Erdkunde

Daraufhin berfagte er mich noch nach meinem momentanen Themenbereich & wir begannen augenblicklich mit der Paukerei. Der Nachhilfelehrer gefiel mir immer mehr & als er mir dann spielerisch Erdkunde beibrachte & ein paar themenbezogene Filme zeigte, hatte ich wirklich die Empfindung, echt ein wenig zu lernen und mich persönlich, noch viel passender, sogar für dieses Thema zu interessieren.

Wir haben grade irgendetwas über Gesteinstypen, wo ich wieder mal nichts verstanden habe & so habe ich dann irgendwann entschieden Nachhilfeunterricht entgegenzunehmen. Geografie Nachhilfeunterricht ist spärllich offeriert, weil es halt das Fach ist, bei dem man nicht vieles verkehrt tun kann & bloß ein wenig mitschreiben zu hat. Wie bereits erwähnt, bei mir geht das überhaupt nicht& ich schlaf schon beim ersten Ton des Lehrers augenblicklich ein. Ich habe mir somit sämtliche Nachhilfeservices in der Nähe raus gesucht & informierte mich, in wie weit sie denn auch Erdkundenachhilfe anböten. Die Meisten wimmelten mich ab & auf diese Weise suchte ich eine lange Ewigkeit. Allerdings nach zahlreichen Anrufen habe ich endlich Nachhilfelehrer gefunden, welcher früher Erdkundelehrer gewesen ist und jetzt Nachhilfe u. A. auch in jenem Fach anbot. Ich vereinbarte mit ihm einen Termin und ging schon einen Tag danach zu einer Teststunde zu ihm. Natürlich wollte ich nicht direkt einen Vertrag abschließen, da ich persönlich auch bereits die Hoffnung aufgegeben habe, dass irgendjemand mir jenes Fach nahbringen könnte.

Vorgestern hab ich anschließend in drei Stunden meine Geographieklausur gehabt und eine 3+ gekriegt. Ich gehe momentan wiederholend zu dem Hilfsunterricht & bin auf dem Weg zur Verbessung.

Als ob dies nicht genug wäre, habe ich zusätzlich noch den Erdkundekurs auf erhöhtem Niveau ausgesucht. Jeder anderer Schüler hat große Schwierigkeiten in Mathe, klar hab ich ebenso, jedoch: Erdkunde ist definitiv das schlechteste Fach. Ich versteh auch überhaupt nicht aus welchem Grund grade Erdkunde. Streng genommen muss jeder in jenem Fach ja beinahe nur büffeln, doch ich kriege dies auf irgendeine Weise überhaupt nicht auf die Reihe. Dieses Unterrichtsfach kann mich offenbar nicht ausstehen, ich kann es noch viel weniger ausstehen. Selbstverständlich finde ich ebenfalls meinen Geografielehrer schuldig. Jener ist einfach bloß langweilig und ich hab genau genommen überhaupt keine Lust diesem Typ zu zuhören und verstehe auch nicht wie die anderen Schüler dies hinkriegen. Die schaffen es selbstverständlich trotzdem irgendwie & daher sitze ich hier als Schlechtester der Klasse, samt lauter Fünfen und Sechsen.

Ich weiß nicht weshalb ich mich im Unterricht so schwer tue. Ich habe mittlerweile echt große Schwierigkeiten und drohe jedes Jahr gehen zu müssen. Das ist nicht nur für meine Mutter und meinen Vater nervenzerreißend sondern jetzt ebenfalls für mich. Früher habe ich das Offensichtliche stets verdrängt & hab wenigstens bei meinen Eltern so verhalten als wenn es mir völlig belanglos ist. So ist es wohl irgendwie gewesen, beschäftigt hat es mich trotz allem. Ich gehe jetzt in die 11. Klasse & hab das Gefühl, jetzt geht es überhaupt nicht mehr vorwärts.

Ich erreichte also das kleine Büro und war erstaunt von der Freundlichkeit vom Nachhilfelehrer. Der Mann wirkte gleich ziemlich offen & sympathisch & absolut nicht wenig aufregend. Ich erläuterte dem Typ mein genaues Problem mit Erdkunde & sagte ihm auch, dass ich hauptsächlich den Geografielehrer viel zu einschläfernd finde.