Hamburg Steuerstrafrecht

Wer unter dem Aspekt des Steuerstrafrechts mit einem Steuerstrafverfahren entgegen tritt, erhofft sich grundsätzlich eine möglichst unauffällige Umsetzung. Das wird von Steuerberater sowie Anwalt für Steuerrecht Helge Schubert gewährleistet. Um die Angelgenheit seines betroffenen Klienten optimal zu behandeln, ist er bereit dazu, mit dem jeweiligen Steuerberater zusammenzuarbeiten. Zu seinen Dienstleistungen bei einem steuerstrafrechtlichen Verfahren zählt die Interessenwahrnehmung gegenüber der Steuerfahndung , die Verständigung im steuerstrafrechtlichen Fall, die Verteidigung vor dem Strafgericht, die juristische Betreuung bei Hausdurchsuchungen, Maßnahmen gegen Arreste sowie Beschlagnahmen wie auch das Verfassen der strafbefreienden Selbstanzeige.

Zu erreichen ist der Steuerberater und Rechtsanwalt für Steuerrecht Helge Schubert aus Hamburg unter folgender Telefonnummer: 040/349943-0 sowie per E-Mail unter info@reinberg.de.

In der Regel wird beim Steuerstrafrecht unterschieden unter Steuerordnungswidrigkeiten und Steuerstraftaten. Obzwar Steuerstraftaten meistens mit einer Geldbuße bzw. einem Freiheitsentzug belangt werden, werden Steuerordnungswidrigkeiten; hierzu gehören leichtfertige Steuergefährdungen, Steuerverkürzungen, sowie die unberechtigte Aneignung von Steuervergütungs- sowieSteuererstattungsansprüchen, mit einer Geldbuße geahndet.

Steuerstrafrecht umfasst jedwede Themen, welche Zurückgreifen auf das Steuergesetz von Deutschland. Sofern illegale Fälle mit dem Steuerrecht zu tun haben, fallen diese unter die Rubrik Steuerstrafrecht. Ein Tatbestand, welcher als Steuerstrafrecht gesehen wird, ist zum Beispiel Steuerhinterziehung.

ist er die perfekte Kontaktperson, falls es um Fragen zum Steuerstrafrecht geht.

Verfechtungen in Sachen Steuerstrafrecht sind durch das deutsche Steuerrecht ausgeführt. Deswegen muss beachtet werden, dass der Verfechter in dem Bereich nicht bloß Randkenntnisse hat, sondern Fachmann im Bereich Steuerrecht ist. Jedoch auch Kenntnisse über das Steuersrafrecht sowie Erfahrung vor Gericht sind notwendig. Beides bietet Helge Schubert, der versierter und renomierter Steuerberater sowie Anwalt ist, den Klienten.

Wie hoch beim Steuerstrafrecht eine Strafmaßnahme wird, sofern jemand Steuern hinterzogen hat, hängt von den nicht akkurat besteuerten Steuern ab. Hierbei ist es essentiell, wieviel, wann und auf welche Weise die Hinterziehung stattfand. Wurden diese bloß gekürzt oder wurden die Abgaben durch und durch unterschlagen? Wenn weniger als 100.000 € unterschlagen werden, wird laut Steuerstrafrecht zumeist eine Geldbuße vollzogen. Bei einer Defraudationssumme, die höher ist als Hunderttausend Euro wird in der Regel keinerlei Geldbuße mehr ausgesprochen, viel mehr eine Gefängnisstrafe, die möglicherweise zu einer Bewährung ausgesetzt Werden. Wer Steuerabgaben von über 1 Million € unterschlägt, muss mit einer Haftstrafe rechnen.

Hamburg Steuerrecht

Wer von Steuerfahndern in das Visier genommen wurde und sich mit dem Vorwurf der Steuerhinterziehung konfrontiert sieht, muss sich baldmöglichst jemanden aufspüren, welcher einem hilft und ggf. gleichermaßen für ihn eintritt. Solch jemand wäre bspw. der in ganz Deutschland tätige Rechtsanwalt für Steuerrecht sowie Steuerberater aus Hamburg Helge Schubert. Er ist spezialisiert auf Steuerstrafrecht. Er unterstützt seine Mandanten, falls es um fehlerhaft angegebene Einkünfte aus Selbständigkeit bzw. aus einem Unternehmen geht, bei unvollständig verzeichnete Einkünfte aus ausländischen Konten, nichtselbständiger Tätigkeit, bei Vermietung und Leasing, bei unwahren oder privat veranlassten Firmenausgaben sowie Werbekosten, allen Arten der Scheinrechnung und Kassen für Schwarzgeld wie auch dem Erbe von unbesteuertem Erspartem wie bspw. Auslandskonten. Der weitere Schwerpunkt seiner Tätigkeit behandelt die Selbstanzeigen, mittels welchen diejenigen, die sich der Steuerhinterziehung beziehungsweise Steuerverkürzung strafbar gemacht haben, straffrei die eigenen Patzer wettmachen können.

Zu den Steuerstraftaten gehört neben Steuerhinterziehung auch der gesetzeswidrige Im- oder Export zollpflichtiger Gegenstände, die gewerbsmäßige Schmuggelei, Steuerhehlerei wie auch Geldfälschung.

Außerdem legt der Anwalt bei dem Steuerstrafverfahren Protest ein und kümmert sich um das Finanzgerichtsverfahren, kümmert sich um die Verständigung in dem Besteuerungsverfahren, fordert eine Aufhebung der Vollziehung und repräsentriert sein Klientel in dem gesamten Verfahren. Als Jurist für Steuerstrafrecht sowie Steuerberater hat er sich auf das Fachgebiet Steuerstrafrecht konzentriert und kann deshalb nicht nur ein weitreichendes Wissen, sondern zudem Erfahrungen vor Gericht aufweisen. Deswegen gilt er als idealer