Hamburg Steuerstrafrecht

Steuerstrafrecht Hamburg

Bis zum heutigen Tag ist jenes Problem der Steuerhinterziehung ein äußerst empfindliches Thema. Eine Klärung besser gesagt Suche des Verbrechens ist äußerst kompliziert und das Strafverfahren muss strengstens überdacht sein. Das Delikt ist als Delikt gesehen. In dem Steuerecht existieren bis dato noch zahlreiche Informationslücken bzgl. dieser Problematik. Es scheint bedeutsam, jene Lücken in Zukunft auszufüllen. Zu diesem Zweck ist auch diese Steuersumme der Reichensteuer von der Bürger in Angriff genommen, der Betrag von der Reichensteuer beträgt fünfundvierzig Prozent. Der enorme Prozentsatz scheint der berühmteste Beweggrund für Steuerhinterziehung.

Als perfektes Beispiel für ein Kavaliersdelikts der Hinterziehung der Steuern ist Uli Hoeneß. Der Chef von dem FC Bayern München wurde vom Münchener Landgericht aufgrund von Hinterziehung der Steuern geahndet. Jene Strafe ist dreieinhalb J. Gefängnisaufenthalt. Herr Hoeneß hatte wie viele Straftäter eine Selbstanklage erstattet, aber mit den beigelegten Dokumente konnte keinerlei vollständige Selbstanklage erstattet werden & demnach keine Lossprechung. Hoeneß wurde von 2 Konten bei der Schweizer Bank Vontobel angeklagt. Die Schadenssumme war eigentlich 3 1/2 Mil. Euro, aber Hoeneß selber regulierte diesen Wert auf fünfzehn Million €. Man fand heraus, dass ebenfalls diese Summe in seiner Wahrhaftigkeit unhaltbar sei. Der offizielle Schuldenbetrag lag um 27,2 Millionen Euro. Diese enorme Summe wird vom Landgericht als sachgemäß angesehen wie auch damit grundsätzlich für den Gerichtsbeschluss war. Jene Selbstanzeige vom 17.1.13 ist nicht für effektiv akzeptiert, da dies ein insbesonderer gravierender Umstand von Steuerhinterziehung darstellte. Die Ankläger hatte aufgrund dessen die Haftstrafe von 5,6 Jahren verlangt. Zu einer Begleichung der Steuerschulden kommt es auf keinen Fall. Zu dem Schadensersatz in Höhe von etwa 30 Mil. Euro kommen auch jedes Jahr Zinswerte über sechs Prozent dazu. Auf diese Weise müsste der FC Bayern München Chef rund fünfzig Millionen Euro abbezahlen. Aber ebenso diese Summe wird sich potenzieren. Das liegt daran, für den Fall, dass dies Gerichtsverfahren eingestellt wird, würden bloß fünf % Zinswerte drauf kommen. Dadurch muss er dreißig Mil. sowie 11 Zinswerte ausgleichen. Als Folge würde dieser Schuldenbetrag auf etwa siebzig Mil Euro wachsen, das eine schwer zu bezahlende Summe ist.

Die Hinterziehung von Steuern ist innerhalb der Bundesrepublik eine Straftat. Das Verbrechen wird mit einer Bestrafung von mind. 5 J. Freiheitsentzug oder Geldbuße belangt. Selbst die Unternehmung einer Steuerhinterziehung scheint eine Straftat zu sein. Allerdings darf sich der Straftäter die Unabhängigkeit geben lassen, auf die Weise, dass dieser sich eigenhändig anzeigt, bevor die Finanzverwaltung mit den Untersuchungen startet sowie explizit das Ziel jener Aufdeckung der Steuerstraftat ausfindig gemacht hat . Auch kann die die Gefängnisstrafe bei schweren Fällen maximal zehn Jahre verlängert werden. Zu der Hinterziehung der Steuern zeigt man sich schuldig, wenn einer eine Finanzbehörde in Unerfahrenheit über die Steuerangaben lässt. Gleichwohl zählt der Import sowie der Export von beträchtlichen Massen von ordnungswidrige Artikeln als eine Steuerhinterziehung. Schattenwirtschaft ist auch Straftat der Steuerhinterziehung, da dies als Nettolohn eingehen wird, jedoch mittels des Brutto Lohns berechnet. 2011 sind mehr als 13. 000 Leute angesichts dem Verstoß gegen die Steuerstrafrechts- wie auch Zollvorschrift vor Gericht gelandet. Mittlerweile ergibt sich eine hitzige Diskussion über den Umstand der Selbstanzeige. Die Toleranz der Selbstanklage scheint gesunken und die Frage in der Behörde ergibt sich, in wie weit die Selbstanklage zusätzlich toleriert werden darf.