Hamburg Jungesellinnenabschied

In Ländern wie z. B. England und den USA gibt es die Tradition vom Jungesellenabschied schon ziemlich lange und ist dort eher als Stag Party bei Männern sowie Hen Night für Frauen bekannt. Bei uns gibt es klassisch den Polterabend , der kuz vor der Trauung eines Paares durchgeführt wird. Dabei werden Teller auf den Boden geworfen um den Zukünfitgen zu beglückwünschen. Heutzutage ist der traditionelle Jungesellenabschied ebenso im Lande durchgesetzt. Normalerweise wird dies von den Bekannten des Paares geplant, natürlich unabhängig voneinander. Während der Jungesellinnnenabschied hier häufig eine Woche im Voraus einer tatsächlichen Eheschließung realisiert wird , ist es in England üblich, jenes Ereignis diverse Nächte zu zelebrieren.

Ein Jungesellinnenabschied ist so gut wie auf der ganzen Erde eine unterhaltsame Tradition und reicht zurück ins altertümliche Griechenland. Früher war es das Brauchtum, dass Bekannte eines Spartaners vor seiner Hochzeit ein ganz besonderes Ereignis für den Zukünftigen entwerfen. Ziel des Tags war , das der Zuünftige ein letztes Mal munter feieren geht, ohne jegliche Verpflichtungen haben zu müssen. Beide Geschlechter dürfen nicht wissen, was der Gegenüber von ihnen macht. Deswegen wird so gut wie stets eine geschlechtliche Teilung beider im Verlauf der Veranstaltung durchgeführt.

Hamburg Jungesellinnenabschied

Obwohl Der Jungesellinnnenabschied ursprünglich ein reines Besäufnis der Männer mit samt Leiterwagen und Spirituosen durch die Stadt darstellte, ist jener inzwischen ein durchorganisierter Abend, der insbesondere Spaß machen muss. Oft wird versucht, die Jungesellin lachhaft zu machen. Die Tour startet dadurch, daß die Person von Freunden abgeholt wird, ohne zu kennen, wohin die Reise geht. Es gehört sich so, daß die ganze Clique nach einem bestimmten Motto gekleidet beziehungsweise zumindest das selbe Shirt mit einem erfundenen Claim anzieht. Folglich realisieren Menschen ebenso, daß die Clique zusammengehört. Oftmals bekommt der Zukünftige ein extra Kostüm . Unter Männern scheint es z. B. gerne gesehen, den Zukünftigen in das Outfit für Frauen zu stecken, Schminke wie auch künstlicher Haare inbegriffen.

Nahezu immer bekommt der Zukünftige den Bauchladen umgeschnallt, wo sich kleine Alltagsgegenstände, so bspw. Feuerzeuge, Leckereien sowie Kondome befinden. Die Dinge sollen nun unter Personen angeboten sowie das Eingenenommene danach zum Feiern gebraucht werden. Darüber hinaus Freunde Spiele, welche den Jungesellen in eine blamabele Situation bringen. Mittlerweile haben sich bereits viele unterhaltsame Games im Landdurchgesetzt bzw. sind fast stets Bestandteil des Jungesellinnenabschieds. Wie beispielsweise die öffentlicheVersteigerung verschiedener Dinge, wobei der Käufer zur Abfindung einen leidenschaftlichen Kuss von dem Jungesellen erhält. Auch eine sog. WC Party scheint ein Highlight so mancher Jungesellentour. Hierbei ist die Zukünftige an einer öffentlichen Toilette angekettet und muss Leute davon persuadieren, den Schlüsselcode seitens der Freunde zu kaufen um losgebunden zu werden. Häufig wird dem Zukünftigen ohne Vorahnung eine Gitarre gegeben. Er muss auf vor der Öffentlichkeit ein Lied singen um so Moneten für deren Kasse zu verdienen. Unter Männern ist außerdem ganz besonders Die Sammlung von fremden Telefonnummern angesehen. Dabei entschließt die Zukünftige, von welchem anderen Geschlecht jene Telefonnummer ergattert werden muss. Häufig sollen in diesem Fall allerdings mind. dreißig Stück gesammelt werden.

Ein Jungesellinnenabschied mag jedoch ebenso ruhiger ablaufen. Spa-Angebote sind inzwischen gefragter denn je. Deshalb werden Wellnessorte häufig bei einem Jungesellenenabschied angefahren.