Ausflüge Hamburg

Ein tolles Anlaufsziel für Ausflüge in Hamburg: Rollercoaster Restaurant Hamburg

Die hübschsten Destinationen für Ausflüge sind: Planten und Blomen, der Elbstrand und der alte Elbtunnel. Aber unter anderem das Rollercoaster Restaurant ist einen Besuch wert.
Im Harburger Hafen gibt es den renovierten Speicher. Da, an welchem Ort damals Öl gewonnen wurde, wird inzwischen gegessen – und zwar auf eine beachtenswerte Art und Weise. Das Schwerelos wird dominiert von mehreren Speise-Achterbahnen, welche kreuzweise durch diesen gesamten Saal führen. Wer Trips in Hamburg vorbereitet, sollte dieses Restaurant auf keinen Fall außen vor lassen. Statt Kellnern, liefert die Achterbahn die Bestellungen an die Plätze der Gäste. Durch mehr als ein Dutzend kleine Lifte werden diese Gefäße mit den Speisen ebenso wie den Getränkeflaschen in ca. 5 m hoch transportiert. Alternativ zu anderen Lokalen gibt es das Essen im Schwerelos nämlich nicht appetitlich angerichtet auf einem Porzelanteller, statt dessen wird das Essen mittels kleinem Behälter auf die unvergessliche Reise geschickt: Hier oben beginnt nämlich die Schwerkraft zu wirken und unsere Behälter rutschen wie durch Geisterhand kreuz und quer durch den Raum zu dem jeweiligen Tisch. Selbst kleine Loopings sind mit von der Partie. Damit kein Tropfen von den Gläsern etnweicht, existieren die Spirituosen im Übrigen als versiegelte Flaschen und sämtliche Töpfe mit dem Essen werden mit einem Verschluss verschlossen. Lediglich Heißgetränke sowie Frucht-Cocktails werden von Seiten der Kellner übergeben, weil diese würden so eine wilde Fahrt gewiss nicht überstehen.
Hauptsächlich Eltern müssen das Schwerelos für Trips in der Hansestadt einplanen. Für den Fall, dass die Kinder unruhig werden, solange sie auf ihr Essen warten, ist es ihnen möglich, im Achterbahn-Restaurant auf Entdeckungstour gehen. Hier existiert bekanntlich eine Vielzahl zu bestaunen, begonnen beim ungewöhnlichen Mobiliar: Dieses Rollercoaster Restaurant ist eingerichtet mit Rundtischen, die Platz aufweisen für rund zweihundert Besucher. Dadurch ist es auch eine tolle Anlaufstelle für große Gruppen. Sämtliche Tische sind mit einem Touchscreen versehen, an welchem der Gast seine Bestellungen eigenständig aufgeben kann. Der Vorgang ist hierbei spielerisch einfach: Ein Anblick auf die Speise- sowie Getränkekarte ebenso wie einige wenige Klicks genügungen & dann kann die Bestellung versendet werden. Das Warten, bis das Gericht kommt, vermögen die Besucher vom Schwerelos aber nicht bloß durch die Achterbahn totschlagen, sondern stattdessen ebenso mit technischen Spielen an dem Tablet: Es ist belanglos, ob irgendjemand eine E-Mail verschicken um von seinen Erfahrungen im Restaurant reden, ein Spiel spielen oder einfach ein Feedback des Restaurants abgeben möchte – sämtliche Touch-Bildschirme eignen sich für weitaus mehr, wie bloß die Orderungen.
Ebenso die Anreise wird außergewöhnlich: Der Gastronomiebetrieb liegt in dem Hafen von Harburg direkt an einer Wasserstraße. Da ja jeder Mensch mal eine Schiffsfahrt auf der Elbe mitgemacht haben sollte, wäre es ideal, das Rollercoaster Restaurant über das Wasser mit einer Barkasse anzufahren. Angefangen wird bei den Landungsbrücken. Somit ist der Gastronomiebetrieb nicht bloß ein Tipp für Trips in der Hamburger City, sondern ebenfalls ein beliebter Sammelplatz für die Hanseaten.
Außergewöhnliche Örtlichkeiten, außergewöhnliche Anreisen und besonderse Speisen? Auf gar keinen Fall. Wer Angst hat, dass sich auf der Speisekarte nur Gerichte tummeln, von denen bislang nie irgendwer etwas gehört hat, der kann aufatmen: Das Rollercoaster Restaurant offeriert seinen Besuchern apptitliche regionale Speisen wie Bärlauchsuppe, Salat, Geschnetzeltes und Lachs.
http://www.rollercoaster-hamburg.de/sehenswuerdigkeiten-hamburg/